Insel La Digue Angebote

Insel La Digue

Die Insel wurde schon 1744 entdeckt wurde, aber wurde sie erst 1768 vom französischen Kapitän Dufresne nach einem seiner Schiffe "La Digue" benannt. Die Strände auf La Digue gehören wohl zu den schönsten der Welt. Einige Strände haben noch ein schönes fischreiches Korallenriff. Gut Schwimmen kann man an der Anse Severe, Anse Kalis, La Passe Strand, Anse Reunion, an der Surce d´Argent ist nur bei Hochwasser (Flut) schwimmen möglich. Dort müssen Sie aber immer Eintritt bezahlen, weil Sie durch den Park müssen, oder Sie schwimmen dort hin, oder mit einem Paddelboot.

Auf der Insel gibt es nur rund 20/30/40 Autos(zählen Sie mal alle), immer noch ein paar "Ochsen Taxis", mit denen man sich auf der Insel umher fahren lassen kann und natürlich jede Menge zirka 1000 Fahrräder. Mieten Sie unbedingt eines (pro Tag ab € 5.- möglich), um die Wege und Pfade der Insel mit seinen 3000 Einwohnern zu erkunden.

Auf keinen Fall dürfen Sie den atemberaubenden und unvergesslichen Ausblick von Belle Vue Restaurant am Abend missen, etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang, wenn das Licht diese bezaubernde Szenerie in ein magisches Licht taucht. Oder auch am Strand Source d´Argent dort wo gewaltige Granit Felsen am Rande kleiner Buchten, dazwischen weißer, warmer feiner Sand im Schatten der Kokosnuss Palmen stehen.

Gehen Sie mit Riff Fischen und Meeresschildkröten schnorcheln (falls Sie welche finden) oder wandern Sie auf den gut 300m hohen Nid D'Aigle, wo Sie eine wunderbare Aussicht auf die umgebende Inselwelt erwartet, sowie das höchste Restaurant "Belle Vue" dort gibt es auch gutes Essen. Auch einen Reitstall gibt es (im Union Estate, ca 20 € für 1-2 Std.): Für Kenner was ganz besonderes, an den weißen Stränden entlang zu Reiten.